Time: -19
Research-Observe-Make+Reflect,
Conversation Series, C. Fröhlich, S.24-35, in: Research-Observe-Make, M. Howard (Ed.), academy of fine arts vienna, Birkhäuser, 2015, ISBN 978-3-0356-0423-8

Die Interview-Serie mit den Lehrenden der CMT-Plattform (Konstruktion, Material, Technologie) der Akademie der bildenden Künste Wien, die in diesem Buch abgedruckt ist, konfrontiert diese mit einer experimentellen Entwurfsmethode, die auf drei Säulen beruht – research, observe, make – und deren vierte Säule »reflect« sich in dieser Gesprächsserie abbildet und widerspiegelt.

Die Lehrenden beantworten einen Fragenkatalog und helfen damit die Bandbreite an Positionen innerhalb der Plattform zu illustrieren. Dabei geht es zunächst um die namensgebenden Schlüsselbegriffe der Plattform: Konstruktion, Material, Technologie, um die Bedeutung von Medien – wie Licht und Luft – in der Architektur, aber auch den jeweils individuellen Forschungsbegriff. Die Befragten werden mit vier Thesen konfrontiert, die bei aller Heterogenität nach einem »common ground« suchen, in der Haltung zur Architektur und im Zugang zur Entwurfsaufgabe.

"Die Grundlage für jedes Projekt ruht in der Auseinandersetzung mit dem konstruktiven, technologischen, ökologischen, geografischen, theoretischen, kulturellen Hintergrund einer Entwurfsaufgabe. Oder anders: die Grundlage einer Entwurfsaufgabe liegt zunächst im Hintergrund. Es gilt den Hintergrund zu finden.”
These 1. Research
"Die Beobachtung und Aufzeichnung von Prozessen, Phänomenen und den Elementen und Medien der Architektur und ihrer Umgebung ist Teil unserer Arbeitsmethode. Nur genaue Beobachtung erlaubt
eine seriöse Analyse."
These 2. Observe
“Die Essenz unseres Tuns ist das Produzieren. Nur das Realisieren gibt eine direkte Resonanz in CMT (Konstruktion, Material, Technologie).”
These 3. Make
"Projekte bedürfen einer kritischen Reflexion. Erst in der kritischen Betrachtung danach, treten Dinge hervor, die zuvor nicht bemerkbar waren.”
These 4. Reflect