Time: -19
Im klaren Wasser
Taucht meine Seele unter
im Blaugrün des Sees.
(japanisches Haiku, abgewandelt)
Stapelhaus am Erlaufstausee, Blick aus West.

Stapelhaus am Erlaufstausee.

Das sogenannte »Stapelhaus« ist die neue Eingangshütte Mitterbachs in den Naturpark Ötscher Tormäuer. In dieser Schänke trifft sich das ganze Dorf und blickt von ihrer Terrasse auf den Ötscher und die Gemeindealpe.

Das Haus erklärt sich aus seiner Umgebung: vorne an der Straße die Holzstapel, unten der See, oben der Berg. Es berührt den Erdboden nicht und manche behaupten, es habe kein Dach. Es besteht aus 9 Tonnen heimischem Holz und speichert 18 Tonnen CO2.

Das Stapelhaus ist wie ein »zweiter Wald« und die Schnittmenge aus regionaler Handwerkskunst, ökologischer Angemessenheit und zeitgemäßer Architektur. Es ist für alle da, die die Natur suchen…

Pressestimme: Bildreportage, Mariazellerland Blog, Fred Lindmoser

Stapelhaus | Vom Uferstrand am Erlaufstausee.  Videographie, 1min
100m nach dem Eintritt in den Naturpark, entlang des Wanderweges, bietet sich die erste Möglichkeit an den Uferstrand des Erlaufstausees zu gelangen und auf das Stapelhaus zu blicken.

 

“Ein Fundament befestigt eine leichtere oder
empfindlichere Struktur an einem massiven Träger.”
Stapelhaus, über den Erlaufstausee auskragend, mit Fundament unter dem Wanderweg als Gegengewicht; Illustration.

Naturpark Eingang, Erlaufstausee
Klient: Gemeinde Mitterbach
Ausführung: Holzbau Dallago & Zefferer GmbH, Hölblinger & Zefferer GmbH
Statik: Werkraum Wien
Fertigstellung: April 2015, zur NÖ Landesausstellung

Baubeschreibung.

Das sogenannte »Stapelhaus« am Erlaufstausee ist die neue Eingangshütte Mitterbachs in den Naturpark Ötscher Tormäuer. Es ist gleichsam Info-Stelle/Kassa, Schänke und Aussichtsplattform. Die Besucher_innen des Naturparks passieren die Hütte als Kassa und Info-Stelle, benützen die Aussichtsplattform und beginnen und/oder beenden ihren Ausflug in der Erlaufstauseeschänke. Das Stapelhaus ist an der Böschung der ersten Kehre des ansteigenden Wanderweges situiert, liegt über dem Erlaufstausee und ist auf den Ötscherblick ausgerichtet. Die Hütte sitzt auf einer auskragenden Plattform, die durch fünf Stahlträger und eine Bodenverbundplatte gebildet wird. Drei Seiten des Hauses sind als Holzriegel-Systemstapelwände aus Hölzern der umgebenden Wälder gefertigt. Die vierte Seite – zu See und Berg ausgerichtet – ist aus Glas und halb zu öffnen. Das Flachdach trägt ebenfalls eine Holzverbundplatte und ist mit Folie und Kies gedeckt.

Stapelwand | Systemskizze.